Beliebte Reiseziele
Ferienwohnung suchen
Ort:



Personen:



BestFewo
Blog Top Liste - by TopBlogs.de

Blick auf Tel Aviv

Blick auf Tel Aviv, Foto: I.Friedrich / pixelio.de

Tel Aviv gilt als die weltlichste und fröhlichste Stadt des Staates Israel. Im Gegensatz zum erzreligiösen Jerusalem mit all seinen Kultstätten wird auf dem „Hügel des Frühlings“, was der Stadtname auf Hebräisch bedeutet, gerne, häufig und ausgiebig gefeiert. Während die Stadt selbst lediglich ca. 390.000 Einwohner zählt, leben in ihrem Großraum knapp 3,5 Millionen Menschen, was sie zum größten israelischen Ballungsraum macht. Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts in der Nähe der arabischen Hafenstadt Jaffa von zionistischen Einwanderern gegründet, ist Tel Aviv heute die säkulärste, internationalste und liberalste israelische Stadt und bei ihren einheimischen Bewohnern, den vielen ausländischen Gaststudenten und zahlreichen Besuchern besonders beliebt für ihre vielseitige Gastronomie, ihren Freizeitmöglichkeiten und das mitunter als exzessiv gerühmte Nachtleben.

Auch als Shoppingparadies macht die Stadt schon seit längerem ihrem Namen Ehre: Auf der Shenkin Straße im Stadtzentrum, dem Shuk HaCarmel-Markt, dem Handwerksmarkt in der Fußgängerzone der Nachalat Binyamin Straße, dem Einkaufszentrum Dizengoff Center in der gleichnamigen Straße und im Azrieli Mall findet man Mode, Musik, Kosmetik und Kunsthandwerk nahezu aller Stilrichtungen und Preisklassen. Bars, Clubs, Cafés, Kneipen und Restaurants mit heimischer und internationaler Küche finden sich ebenfalls  über das ganze Stadtgebiet verteilt. Orientalische und europäische Einflüsse sind beim gastronomischen Angebot gleichermaßen prägend- klassische Gerichte wie Humus, Labane, Shishkabab, Tahina, Full, Pitabrot,  Arabische Salate, Baklava, Kenafeh und schwarzen arabischen Kaffee bekommt man genauso wie Pizza, Pasta und Hamburger fast an jeder Ecke zu erschwinglichen Preisen. Wer als Selbstversorger z.B. in einer Ferienwohnungen der Stadt wohnt, kann sich aber auch hervorragend auf den vielen Märkten mit ihrem überreichen, bunten Angebot an frischen Waren wie Obst und Gemüse, Fisch und Fleisch sowie allen Grundnahrungsmitteln eindecken.

Auf dem Fischmarkt in Tel Aviv
Auf dem Fischmarkt, Foto: I.Friedrich / pixelio.de

Mit die wichtigsten Orte in Tel Aviv sind die gut besuchten Strände der Stadt, an denen sich Jung und Alt treffen und die heiße Sonne wie die kühlenden Fluten des Mittelmeers gleichermaßen genießen. Empfohlene Strände sind diejenigen von Tel Baruch, Metzitzim, Hadatiyim, Haclavim und Hilton. Außerdem beliebt sind auch der Gordon-Frishman-Strand und die weiter südlichen Strände von Yerushlaim, Banana Beach, HaDolphinarium, Alma und Jaffa. Eine besondere Sehenswürdigkeit der Stadt ist die sogenannte „Weisse Stadt“, ein Ensemble aus ca. 4000 Gebäuden im Bauhausstil, welches vor allem von deutschstämmigen jüdischen Architekten in den 1930er Jahren errichtet wurde, und heute unter dem Schutz des UNESCO-Welterbes steht. Weitere Attraktionen Tel Avivs sind das Tel Aviv Museum of Art, das Eretz Israel Museum, das Haganah-Museum und das Jitzchak Rabin Museum zu Ehren des ermordeten Politikers. Beliebte Ausflugsziele in der Nähe der Stadt sind die Städte Hertzlia und Ramat Hasharon sowie der Apollonia und der Caesarea National Park im Norden, die Höhlen von Beit Guvrin und der Palmachin-Strand im Süden und die Kloster-  und Festungsanlagen von Latroun sowie der Canada Park mit seinen Pinienwäldern und Wanderwegen im Osten.

Kommentieren